Prophylaxe

Der Status quo lässt sich nur selten auf ewig konservieren und schon gar nicht, wenn er nicht ständig beobachtet werden kann. Besonders anfällig für versteckte Gefahren sind versteckte Opfer, wie eben die Zähne, die mit ihren vielen Nischen, Furchen und Kontaktstellen einen idealen Tummelplatz für "unsichtbare" Schädlinge darstellen.

Hauptansatzpunkte der professionellen Zahnreinigung sind:
- die harten und weichen Beläge, bekannt als Zahnstein, Konkremente und Plaque;
- die rauen Zahnoberflächen und überstehenden Füllungsränder;
- die Hygienefähigkeit im Ganzen.
Da sich nicht alle Beläge hundertprozentig mit der Zahnbürste, Zahnseide oder Zahnhölzern entfernen lassen, verfügen Profis über eine Reihe von Instrumenten, deren Handhabung eine spezielle Schulung erfordert und diese müssen perfekt beherrscht werden, um den gewünschten Behandlungserfolg sicherzustellen und keine Verletzungen zu riskieren.

Professionell gepflegte Zähne bieten schädlichen Schmutzpartikeln kaum einen Halt. Allerdings ist eine regelmäßige Wiederholung der Behandlung unvezichtbar, idealerweise jedes halbe Jahr.